Page Image

Über Uns

Das sind wir

Wie hat alles angefangen?

1963 wurde Das Büro von Dieter Kleinjohann geründet und wuchs schnell zu einem lokal renommierten Büro heran. Seit der Unternehmensgründung wurden mehr als 3.500 Projekte erfolgreich realisiert.

2005 stieg Oliver Kleinjohann und die Geschäftsführung ein und führte ab 2010 die Geschicke des Unternehmens als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter.

2006 wurde eine Dependance in Berlin gegründet und IDK entwickelte sich von beiden Standorten aus zunehmend zu einem national tätigen Ingenieurbüro.

2013 wurde das Berliner Büro umfirmiert in WSK Ingenieure GmbH und Torsten Wilde-Schröter wurde als Geschäftsführender Gesellschafter der Berliner Dependance aufgenommen. Es wurde zudem ein weiterer Standort der WSK Ingenieure GmbH in Düsseldorf gegründet.

2016 wurden Guido Kirsch und Christian Richert als Gesellschafter des Kölner Stammhauses aufgenommen

Seit 2017 wurde die Geschäftsführung in Düsseldorf durch Jens Wixmerten verstärkt.

Wer sind wir heute?

Die IDK Kleinjohann GmbH & Co. KG bildet heute gemeinsam mit der WSK Ingenieure GmbH Berlin und der WSK Ingenieure GmbH Düsseldorf sowie der Contec d.o.o. Zagreb einen Unternehmensverbund mit über 80 Mitarbeitern, der deutschlandweit und über die Grenzen hinweg Hochbauprojekte jeder Art und Größe plant. Mit Oliver Kleinjohann als Mehrheitsgesellschafter in allen Unternehmen werden einheitliche Bearbeitungsstandards und -prozesse verfolgt. Wir verstehen uns als Dienstleistungsunternehmen, dessen Fokus auf höchster Bearbeitungsqualität und innovativer Tragwerksplanung liegt.

Was macht uns besonders?

In der zunehmenden Veränderung unseres Berufsbildes sehen wir Chancen anstatt Risiken. Wir denken nicht zuerst an Einschränkungen, sondern suchen Lösungen. Wir stellen uns gleichermaßen auf unsere Auftraggeber wie unsere Mitarbeiter ein. Transparenz und Offenheit sind das Fundament unserer Zusammenarbeit bürointern und mit unseren Partnern. Bei uns gibt es alles, nur keinen Stillstand.

Services

Was ist EDD?

Die Konzentration unseres Büroverbundes unter der Holding „Engineering & Digital Design – EDD“ ermöglicht uns die zielgerichtete und intensive Auseinandersetzung mit allen Themen der Digitalisierung und darüber hinaus, die wir aktuell und zukünftig als wegweisend in unserer Branche erkennen. Im Spannungsfeld zwischen wachsenden Ansprüchen an die Selbstgestaltung des Arbeitsumfeldes und exponentiell steigenden technischen Möglichkeiten entsteht ein neues Berufsbild. Nur die innovativsten Büros werden dieser Entwicklung gerecht werden.

Was macht EDD?

Die EDD übersetzt die klassischen Arbeitsmethoden und Leistungsbilder in moderne digitalisierte Prozesse. Zudem werden standortübergreifend einheitliche Standards verfolgt und eine serviceorientierte Strategie implementiert. Die erforderlichen Ressourcen, um sich mit der Arbeitswelt von morgen auseinanderzusetzen und hieraus neue Wege abzuleiten, werden in der EDD gebündelt.

Mitgliedschaften

Außerhalb unseres Kerngeschäftes engagieren wir uns in zahlreichen Fachverbänden und in der Lehre. Wir betrachten dies als wichtigen Baustein, um am Puls aktueller Entwicklung zu sein und Einfluss auf diese nehmen zu können. Darüber hinaus ist der Wissensaustausch von enormer Wichtigkeit, um branchenintern und fachübergreifend das Potenzial zukunftsweisender Methoden zu erkennen und optimal zu nutzen.

Wir sind Mitglied in folgenden Verbänden/Vereinen:

Logo
Logo
Logo
Logo
Logo
Logo

Unser Gesellschafter Christian Richert ist Mitglied des VBI-Ausschusses „Konstruktiver Ingenieurbau“ und Referent für diverse Seminare, Sprecher der buildingsmart Regionalgruppe Rheinland und Gastdozent an der TU Braunschweig.